Auf die Startseite zurückkehren   
die Predigt-Datenbank
Titel, Bibelstelle:
Autor:
Sprache:
Kategorie:
Medientyp:
Sortierung:
Treffer pro Seite:
Titel: Habakuk - Ein Mann, der sich an Gott klammerte - Teil 2/2
Autor: Roger LiebiWeitere Informationen abrufen
Ort: Wylandhalle, Dorfstrasse 41, 8444 Henggart, Schweiz
Bibelstelle: Habakuk 1, 1 - Habakuk 3, 19 und Daniel 8, 17 und Daniel 11, 35 und Daniel 9, 26 und Daniel 12, 6-13 und Matthäus 24, 6-14 (Matthäus-Evangelium, Mt.)
Sprache: deutsch (deutsche, deutscher, deutsches, Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kategorie: Bibelstudium, Bibelarbeit
Datum/Uhrzeit: 05.04.2023
Dauer: 01:19:35
Seiten: 24
ID: 36180
Verfügbare Version(en): 
Text Version: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 50553 Bytes) Diese Version abrufen!
mp3 (64 kbit/sec): Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 36 MB) Diese Version abrufen!
MS Word: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 186880 Bytes) Diese Version abrufen!
html: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 129271 Bytes) Diese Version abrufen!
pdf (Acrobat Reader): Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 930664 Bytes) Diese Version abrufen!
jpeg: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 101772 Bytes) Diese Version abrufen!
mp4 (MPEG-4 Video Datei): Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 436 MB) Diese Version abrufen!
m4a (MPEG-4 Audiodatei): Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 73 MB) Diese Version abrufen!
Schlüsselworte: Der Prophet Habakuk wirkte in den Tagen vor der Invasion der babylonischen Armee in Judäa(606 – 582 v. Chr.).

00:00:00 Habakuk 2,2 - Habakuk muss das Wort aufschreiben
00:03:43 Habakuk 2,3 - Wortbedeutung "Das Ende" - Exkurs: Endzeit (Mat 24)
00:12:37 Habakuk 2,3 - Die fest beschlossene Prophetie (vgl. Jona)
00:15:22 Habakuk 2,3 - Gott kommt spätestens rechtzeitig (2. Pet 3,4)
00:18:36 Habakuk 2,4-5 - Das Problem des Weingenusses von Belsazar (Dan 2)
00:22:24 Habakuk 2,4-5 - Das Problem des Hochmuts von Belsazar
00:24:39 Habakuk 2,4 - Der Gerechte wird aus Glauben leben (Röm 1,17; Gal 3,11; Heb 10,38)
00:33:48 Habakuk 2,6-19 - Die 5 Strophen des Spottliedes
00:36:43 Habakuk 2,6b-7 - Strophe 1 - Die Erklärung zum 1. Weheruf!
00:39:36 Habakuk 2,8 - Strophe 1 - Das 1. "Denn"
00:41:00 Habakuk 2,9-10 - Strophe 2 - Die Erklärung zum 2. Weheruf!
00:42:08 Habakuk 2,11 - Strophe 2 - Das 2. "Denn"
00:43:53 Habakuk 2,12-13 - Strophe 3 - Die Erklärung zum 3. Weheruf!
00:45:02 Habakuk 2,14 - Strophe 3 - Das 3. "Denn"
00:47:22 Habakuk 2,15-16 - Strophe 4 - Die Erklärung zum 4. Weheruf!
00:49:46 Habakuk 2,17-18 - Strophe 4 - Das 4. "Denn"
00:54:12 Habakuk 2,19 - Strophe 5 - Die Erklärung zum 5. Weheruf!
00:55:59 Habakuk 2,20 - Strophe 5 - Das Göttliche "Aber"
00:58:36 Habakuk 3,1-2 - Habakuks Reaktion zu Gottes Reden
01:01:07 Habakuk 3,2 - Gottes Erbarmen im Gericht
01:02:40 Habakuk 3,3 - Wiederkunft von Jesus Christus
01:04:49 Habakuk 3,3 - Bedeutung des Sela's
01:05:54 Habakuk 3,4-13 - Die Folgen der Wiederkunft Jesu
01:13:44 Habakuk 3,14 - Habakuk macht sich eins mit dem Volk
01:14:27 Habakuk 3,15-16 - Ruhe finden im Himmel am Tag der Drangsal
01:15:34 Habakuk 3,16b-17 Israel geht zu Grunde (Dan 11,40; Joel 2)
01:17:10 Habakuk 3,18-19 Habakuk kommt zur Ruhe


Der Prophet Habakuk wirkte in den Tagen vor der Invasion der babylonischen Armee in Judäa (606–582 v. Chr.). Habakuk– sein Name bedeutet «Umarmer, Umklammerer» – war von manchen Fragen gequält. In all diesen Nöten klammerte er sich fest an den HERRN und wandte sich im Gebet mit seinen Bedenken an ihn. Der HERR antwortete ihm persönlich und erklärte ihm sein Handeln durch die ganze Heilsgeschichte hindurch bis zum Kommen des Messias als König und Richter der Welt. Dadurch kam Habakuk völlig zur Ruhe im HERRN. Der Zeitpunkt der Entstehung des Buches In der Generation vor Beginn der babylonischen Kriege gegen Juda, d.h. in den Jahren vor 606-582 v. Chr. (vgl. Habakuk 1, 5-11)
Thema: Durch Glauben leben
Zusammenfassung
Habakuk versteht nicht, weshalb Gott so viel Ungerechtigkeit unter dem Volk Gottes zulässt (Habakuk 1, 2-4).
Gott erklärt ihm, dass es nur eine Frage der Zeit ist. Er wird sein Volk durch die Babylonier bestrafen (Habakuk 1, 5-11).
Habakuk versteht jedoch nicht, weshalb Gott sein Volk durch eine Nation bestraft, die selbst noch ungerechter ist als Israel (1, 12 - 2, 1). Gott erklärt Habakuk, dass es nur eine Frage der Zeit ist: Er wird die ungerechten Nationen, die er als seine Werkzeuge und als Zuchtrute gebraucht, jeweils auch wieder strafen. Habakuk soll im glaubenden Blick auf die Vollendung ausharren: Beim Kommen des Messias in Herrlichkeit wird alle Ungerechtigkeit bestraft werden. Gottes Gerechtigkeit wird dann triumphieren. Dies bringt Habakuk innere Freude und Ruhe (Habakuk 2, 2 - Habakuk 3, 19).
Charakteristische Ausdrücke und Besonderheiten
Der Name des Propheten: Habakuk = „Umarmer“, „Herzer“ o ein Gläubiger, der sich in allen Fragen
und Zweifel an den Herrn klammert (vgl. Psalm 63, 3; Psalm 91, 14; 1. Korinther 7, 35).
Des Propheten Dialog mit Gott o funktionierende Kommunikation in einer tiefen Beziehung zu dem
Ewigen.
Persönliche Beziehung: mein Gott, mein Heiliger (1, 12), Gott meines Heils, Adonai (mein Herr), meine
Kraft (3, 18-19)
o 2, 3: „denn kommen wird es, es wird nicht ausbleiben“ o Hebräer 10, 37: „der Kommende wird kommen und nicht verziehen“
o „die bestimmte Zeit“ (mo’ed), „das Ende“ (qetz): o Endzeit
o 2, 4: „Der Gerechte wird aus Glauben leben“:
o wezaddiq (der Gerechte aber)
o be’emunatho (durch seinen Glauben)
o jichjäh (wird leben)
o 3 Wörter und 3x zitiert im NT, jedes Mal mit Betonung auf einem anderen Wort:
o Römer 1, 17 (Gerechtigkeit Gottes - Ungerechtigkeit des Menschen)
o Galater 3, 11 (Glauben – Werke)
o Hebräer 10, 38 (sich frustriert zurückziehen - gottgefälliges Leben; vgl. Hebräer 11)
o Alle 3 Briefe beschäftigen sich mit dem Thema Gesetz und Gnade:
o Römer: Die Notwendigkeit des Glaubens
o Galater: Die Ausschliesslichkeit des Glaubens
o Hebräer: Die Überlegenheit des Glaubens
o Bedeutung für die Lehre des NT (Römerbrief), Bedeutung für die Reformation (Rechtfertigungslehre: Allein durch Glauben!)
o Wehe-Gedicht mit 5 Strophen à drei Verse: Habakuk 2, 6-20 (6-8; 9-11; 12-14; 15-18; 18-20)
o Psalm von Habakuk (Kap. 3): Das Kommen des Messias in Herrlichkeit (Habakuk 3, 3) 1, 1
Titel: Wer und was
1, 2 bis 2, 20
I
Zwiegespräche 1, 2-11
Erstes
Zwiegespräch
a. Habakuk:
Warum greift Gott in Israel nicht ein?
Habakuk 1, 2-4
b. Gott:
Die Babylonier kommen!
Habakuk 1, 5-11
Habakuk 1, 12-2, 20
Zweites
Zwiegespräch
a. Habakuk:
Warum bleiben die Babylonier straflos?
Habakuk 1, 12-2, 1
b. Gott: Sie werden auch gerichtet werden! Die
Frage der Gerechtigkeit wird erst in der Endzeit endgültig beantwortet werden!
Habakuk 2, 2-20
Habakuk 3, 1-19
II Psalm-Gebet Habakuks: Triumphierender Ausblick des Glaubens:
Er kommt! (3, 1-19)
Praktische Lehren
o Klammere dich in deinen Zweifeln an den Herrn!
o Wir dürfen Fragen stellen!
o Stelle deine Fragen dem Herrn!
o Stelle deine Fragen in Ehrfurcht vor dem Herrn!
Zum Aufbau des Buches
o Durch Frage und Antwort machen wir Fortschritte im Glauben.
o Lebe in einer vertrauten Dialog-Beziehung mit Gott!
o Lass dich durch den Ausblick des prophetischen Wortes in Nöten der Gegenwart befestigen!
o Freue dich heute im Herrn (3, 18-19)!
Der Text des Propheten Habakuk
Titel
1
1
Der Ausspruch, den Habakuk, 1
der Prophet, geschaut hat.
1. Zwiegespräch: Warum greift Gott in Israel nicht ein?
2
Bis wann, HERR, rufe ich,
und du hörst nicht?
[Bis wann] schreie ich zu dir „Gewalttat!“,
und du rettest nicht?
3
Warum lässt du mich Frevel sehen,
und schaust du hin auf Schlimmes?
Ja, Verwüstung und Gewalttat ist vor mir,
und Rechtsstreit ist entstanden,
und Rechthaberei erhebt sich.
4 Darum ist das Gesetz2 kraftlos, 3
und hervor kommt niemals das Recht.
Denn der Gesetzlose umzingelt den Gerechten.
Darum kommt das Recht verdreht hervor.
Die Babylonier kommen!
5
Seht unter die Nationen,
und schaut hin, und erstaunet, staunt!
Denn ich wirke ein Werk in euren Tagen,
ihr würdet es nicht glauben, wenn man es erzählte.
6
Denn siehe, ich erwecke die Chaldäer,
das grimmige und stürmische Volk,
das die Weiten der Erde durchzieht,
um in Besitz zu nehmen Wohnungen, die ihm nicht gehören.
7
Schrecklich und furchtbar ist es.
Von ihm gehen sein Recht und seine Hoheit aus,
8
und schneller als Leoparde sind seine Pferde,
und rascher als Wölfe des Abends, 4
und es sprengen einher seine Reiter,
1
= Umarmer, Umklammerer, „Herzer“ (nach Luther).
2
Hebräer thorah.
3
Vgl. Römer 8, 3.
4
D.h. als Wölfe, die am Abend auf Jagd gehen.
und seine Reiter, von ferne kommen sie.
Sie fliegen wie ein Adler, der eilt, um zu fressen.
9
Sie allesamt kommen zur Gewalttat.
Das Streben...
Hilfe! Der Download klappt nicht!?! Hier gibt's Unterstützung!
Auf die Startseite zurückkehren
[email protected]